Causing a Commotion

mad01.jpg
Nach einem schnellen Abendessen mit “acht Leutchen” [bild.de] im “Edel-Franzosen Entrecôte” [vanityfair.de] lässt sich Madonna in der Gegend herumkutschieren. Zuvor hatte sie “Steak und Wein” [vanityfair.de] bzw. “Seezunge mit Kartoffeln und Blattspinat für 23 Euro” [bild.de] bestellt. Da kommen auch nur Amis drauf, in Berliner Eckkneipen, die Entrecôte heißen, Fisch zu bestellen. Und dann auch noch das zweitgünstigste Gericht auf der Karte. Hat ihr Film all ihre Ersparnisse aufgefressen?

mad02.jpg
Wie schafft es diese Frau nur, so jung auszusehen? Sie könnten Geschwister sein: Die 49-jährige Discokönigin Madonna (rechts) mit ihrer besten deutschen Freundin Heike Melba-Fendel (62). Beide gehören dem Elternbeirat des St. Gallener Promi-Internats an, in das sie ihre Kinder verfrachtet haben. So entstehen auch außerhalb von Yogakursen Freundschaften für das ganze Leben.

mad03.jpg
Nach der Premiere von “Filth and Wisdom” holte sie ein alter Bekannter aus New Yorker Zeiten am Hinterausgang des Kinos ab: Ex-RTL-Mogul Hans Mahr wirkte so entspannt wie schon lange nicht mehr und war von Madonnas rückenfreiem Lycra-Traum, einem Exklusiventwurf des Berliner Modezars Michael Michalsky, restlos begeistert.

mad041.jpg
Damit hatte während der Pressekonferenz niemand gerechnet: Geschäftsfrau Madonna ließ heimlich mit Hilfe eines Sponsoren Barack Obama zur Berlinale einfliegen, um ihm persönlich zu seinen Vorwahlerfolgen in Virginia, Maryland und Washington DC zu gratulieren. Sie überreichte Obama eines ihrer “Stop Hillary”-Shirts, die seit Montag in allen amerikanischen H&M-Shops erhältlich sind. Madonna ist schon seit längerer Zeit als Vizepräsidentin im Gespräch, sollte Obama das Rennen machen.


About this entry